Passionsblume
Passionsblume, Foto: Peter Kozlowski

Diese seit langem sehr bewährte Methode zielt darauf ab, mittels Injektionen eines Lokalanästhetikums Störungen im Bereich des vegetativen Nervensystems zu beheben.

Chronische Entzündungen und Narben haben nicht selten eine Fernwirkung auf andere Organe im Körper.

So können alle Narben einer Mandelentfernung durchaus Migräne verursachen oder ein kleiner Entzündungsherd im Kieferbereich kann z. B. Eine Leber-Gallenblasenstauung verursachen.

Aber auch die Therapie chronischer Schmerzen ist eine Domäne der Neuraltherapie.

Zudem lassen sich Stauungen innerer Organe wunderbar über die zugeordneten Hautareale, den sog. Segmenten, behandeln, indem man kleine Quaddeln in die Haut injiziert.

Anmeldung